Biography

 

 



In Germany, Austria and Europe:
Opera Vladarski
Walter Vladarski

Döblinger Hauptstraße 57/18, A-1190 Wien
Tel.: +43 1 368 69 60 / 61
E-Mail: opera@vladarski.com
www.operavladarski.com

Management Spain:
Miguel Lerín Artists Management


La Rambla 54 - 2º 1ª
E - 08002 Barcelona

Telephone: +34 93 301 75 48
Facsimile: +34 93 301 74 86
email: lamilicia@telefonica.net

 

“Die junge dramatische Mezzosopranistin besitzt eine dunke und schöne Stimme. Ihre Professionalität beeindruckte alle und jeden.“ Die Amerikanerin Cheri Rose Katz tritt in Amerika wie in Europa auf. Sie gewann für die Spielzeit 2004/05 das Curt Engelhorn Stipendium der The American Berlin Opera Foundation. Das ermöglichte ihr ein Engagement an der Deutschen Oper Berlin. Dort hat sie u.a. folgende Partien gesungen: Azucena (cover), Il Trovatore, Page, Salome, Dritte Dame, Die Zauberflöte, Stimme von Oben, Die Frau Ohne Schatten, Floßhilde, und Erda (cover) in Das Rheingold und Götterdämmerung, Rossweiße in Die Walküre, and Enrichetta in I Puritani.

In der Spielzeit 2005/06 wird sie an der Deutschen Oper u.a. folgende Partien singen: Frugola und Ciesca in einer Neudproduktion von Il Trittico, Giovanna in der Premiere von Ernani, Marthe in Faust, La Contessa in Andrea Chenier, Musico in Manon Lescaut, und cover von Amneris (Aida), Ulrica (Un ballo in maschera), und Preziosilla (La forza del destino). Zudem wird sie an der Opera Internationale ihr Rollendebüt als Amneris in Aida geben.

Im Dezember 2004 gab Cheri Rose Katz ihr Debüt am Festspielhaus Baden-Baden, in Die Walküre, als Rossweiße, unter dem Dirigat von Christian Thielemann.

Sie gewann und war Finalistin in vielen Wettbewerben, darunter u.a.: The Gerda Lissner Foundation, Palm Beach Opera Finalist, Florida Grand Young Patroness Semi-finalist, National Society of Arts and Letters, New Jersey Winner, und MacAllister Awards NYC Collegiate Winner.

Cheri Rose Katz sang die Titelpartie in Mascagnis selten gespielter Oper Zanetto an der New Jersey Association of Verismo Opera unter dem Künstlerischen Leiter Lucine Amara. Die Zeitung Newark Star Ledger lobte die “Schönheit des Tons und die stilistische Musikalität.” Ein Kritiker beschrieb ihre Darstellung als „überlegene Stimme und bewundernswerte Darstellerin.“ Sie sang auch Maddalena in Rigoletto an der NJ Association of Verismo Opera.

Zudem ist sie an folgenden Opernhäusern aufgetreten: Central City Opera, Sarasota Opera, Opera International, Dicapo Opera und Opera of the Hamptons.

Im Juni 1998 gab die junge Mezzosopranistin ihr Debüt am Teatro da Fontana in Italien, wo sie mit der berühmten Sopranistin Antonietta Stella arbeitete. Cheri Rose Katz sang Ausschnitte aus Carmen, Cavalleria Rusticana, Adriana Lecouvreur und Don Carlo. In der Spielzeit 2003/04 sang sie u.a.: Lola in Cavalleria Rusticana und Flora in La Traviata an der Opera of the Hamptons. Ihre Darstellung der Lola ließ einen Kritiker schreiben: ”Eine volle Mezzo-Stimme paart sich mit einem Aussehen, dass uns verstehen lässt, warum Turiddu versucht war und warum ihr Mann sich an ihm rächte.“

Im Dezember 2003 sang sie in einem Konzert der German Schools of New York und Washington in New York Bachs Weihnachtsoratorium. Im Mai 2004 sang sie Mahlers Urlicht mit der German School of New York. Ein Konzert im März, The Unknown Mascagni, mit dem bekannten Autor und Pianisten Alan Mallach, wurde in der Kritik beschrieben als: “Eine schöne Stimme; sang mit Tiefe und Leidenschaft.”

Cheri Rose Katz hat einen Abschluss als Bachelor of Music in vocal performance von der University of Miami School of Music.


Copyright © VoxPage1.com. All Rights Reserved